Flowers

all photos: © 2014 Hans-Jürgen Sommerfeld, all rights reserved

Advertisements

11 thoughts on “Flowers

  1. Neben der Frage Farbe oder s/w, die mich hier weniger umtreibt, finde ich es spannender, die verschiedenen Gesichtsausdrücke von Mathilda zu studieren. Sie hat so viele Gesichter.

    Am besten gefallen mir die völlig selbstversunkenen (1772, 1768, 1780, 1776, 1797, 1773, 1806 usw.) und – fast noch besser – die, wo sie völlig selbstvergessen völlig natürlich lächelt: 1788 und 1789.

    Und ich denke, es ist wie bei Erwachsenen: Sobald jemand ganz im Einklang mit sich einfach er selbst ist, ohne irgendein affektiertes oder aufgesetztes Gesicht, spricht mich das am meisten an. Ich hab das anhand deiner Serie hier heute zum ersten Mal wahrgenommen, dass es bereits bei Kindern diese und jene Gesichter gibt.

    Dass auch Sebastian (erinnere ich mich richtig?) ein Blümchen auf die Nase bekommen hat und du ihn mit in dieser Serien hinein genommen hast, gefällt mir sehr gut.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s